Leigh Bardugo: „Das Lied der Krähen“ und „Das Gold der Krähen“

Die Autorin Leigh Bardugo hat mit ihrem Fantasy-Roman „Das Lied der Krähen“ bereits Platz 1 der US-Bestsellerlisten erobert und es in Deutschland in die SPIEGEL-Bestseller-Liste geschafft. Mit der Fortsetzung „Das Gold der Krähen“ liegt der zweite und abschließende Band der Geschichte um den Meisterdieb Kaz Brekker und seine kleine Truppe von Außenseitern vor.

Alles beginnt in der Hafenstadt Ketterdam. Inmitten des Treibens im Rotlichtbezirk der Handelsmetropole bahnt sich eine ganz besondere Droge ihren Weg. Sie verleiht magisch begabten Personen unglaubliche Kräfte, „Leigh Bardugo: „Das Lied der Krähen“ und „Das Gold der Krähen““ weiterlesen

Ajahn Brahm: Wie hilft der Bär beim Glücklichsein?

Vom Autoren Ajahn Brahm habe ich bereits das Buch „Die Kuh, die weinte“ vorgestellt, das ich sehr anregend und lehrreich finde. Darum war ich natürlich wieder neugierig, als ich las, dass soeben ein neues Buch von ihm in deutscher Übersetzung erschienen ist.

Ajahn Brahm: Wie hilft der Bär beim Glücklichsein?
Ajahn Brahm: Wie hilft der Bär beim Glücklichsein?

Dieses neue Buch trägt den Titel „Wie hilft der Bär beim Glücklichsein?“ und geht an vielen Stellen mehr in die Tiefe, setzt die Kenntnis buddhistischer Fachbegriffe voraus. Das wird nicht für jeden Leser einfach sein – auch wenn am Ende des Buchs ein Glossar beigefügt ist, das hier Hilfe anbietet. „Ajahn Brahm: Wie hilft der Bär beim Glücklichsein?“ weiterlesen

Jojo Moyes: Ein ganzes halbes Jahr

In seiner Reihe „Die schönsten Seiten des Sommers“ bietet der Rowohlt-Verlag einige seiner Taschenbuch-Bestseller in Sonderausgaben – passend zur Urlaubszeit. Hierzu gehört auch eine Neuauflage des Buchs von Jojo Moyes, Ein ganzes halbes Jahr, das ich in diesem Beitrag kurz vorstellen möchte.

Jojo Moyes: Ein ganzes halbes Jahr
Jojo Moyes: Ein ganzes halbes Jahr – Sonderausgabe

Der Roman stand auch in Deutschland monatelang auf Platz 1 der Bestseller-Listen und wurde bereits verfilmt. Es gibt bereits zwei Folgebücher, die das weitere Leben der Protagonistin Louisa Clark erzählen: Ein ganz neues Leben und Mein Herz in zwei Welten. „Jojo Moyes: Ein ganzes halbes Jahr“ weiterlesen

Katja Pantzar: Sisu – der finnische Weg zu Mut, Ausdauer und innerer Stärke

Susi? Ist das ein Kinderbuch? Ach nein: Sisu steht ja da! Der finnische Weg zu Mut, Ausdauer und innerer Stärke … Aha! Schon wieder so ein Ratgeber, ein „nur so findest du dein Lebensglück“-Buch, das sich eines unverständlichen Begriffs bedient? Ich bin gespannt!

Katja Pantzar: Sisu - der finnische Weg zu Mut, Ausdauer und innerer Stärke
Katja Pantzar: Sisu – der finnische Weg zu Mut, Ausdauer und innerer Stärke

Ein fester Einband mit fröhlich bunten Motiven, einer leicht verspielten Schrift ohne Schutzumschlag – das ist der erste Eindruck. Innen geht es weiter mit großzügig luftigem Satzspiegel, dezenten Illustrationen, Naturfotos und angenehm großer Schrift, mit blauem Faden geheftetem Buchblock – stimmig und schön! Ich wünsche mir ehrlich gesagt viel mehr Bücher, die handwerklich so gut gemacht sind. Doch das sind Äußerlichkeiten – was ist mit dem Inhalt? „Katja Pantzar: Sisu – der finnische Weg zu Mut, Ausdauer und innerer Stärke“ weiterlesen

Kevin Sands: Der Blackthorn Code – Teil 3

Kevin Sands greift im dritten Teil seiner spannenden Jugendbuch-Reihe das Thema „Tempelritter“ auf.  Im Jahr 1665, während die Nachwehen der Pest London durchziehen, warten wieder zahlreiche Abenteuer und viele Rätsel auf die Freunde Christopher und Tom. Nachdem auf den König ein Attentat verübt wurde, erhalten sie den Geheimauftrag, die Attentäter zu finden und das Leben der Schwester des Königs zu schützen. Wird ihnen das gelingen?

Kevin Sands, Der Blackthorn Code- Teil 3
Kevin Sands, Der Blackthorn Code- Teil 3: Das Geheimnis des letzten Tempelritters

Die Geschichte

Als der Apotheker-Lehrling Christopher und sein Freund, der Bäckersohn Tom, auf einem Fest des Königs zugegen sind, können sie durch einen glücklichen Zufall ein Attentat auf die Königsfamilie verhindern. „Kevin Sands: Der Blackthorn Code – Teil 3“ weiterlesen

Matt Haig: Wie man die Zeit anhält

Matt Haig werden viele Leserinnen und Leser bereits durch seinen Bestseller „Ich und die Menschen“ kennen. In diesem Buch versuchte Haig laut eigener Aussage „unser kleines, aber wunderbares menschliches Leben in den Kontext des Universums zu stellen“.

Im April 2018 ist sein neuester Roman in deutscher Übersetzung erschienen, in dem er sich der Perspektive der Zeit widmet: „Wie man die Zeit anhält“ lautet der Titel.

Matt Haig, Wie man die Zeit anhält
Matt Haig, Wie man die Zeit anhält

Das Buch und sein Inhalt

Der Ich-Erzähler dieses Romans heißt Tom Hazard und kommt am dritten März 1581 zur Welt. In diversen Vor- und Rückblenden erfahren wir immer mehr über sein Leben und seine Besonderheit: Er altert sehr, sehr langsam und lebt bereits über 400 Jahre. Dabei sieht er allerdings aus, als sei er gerade 40 geworden. „Matt Haig: Wie man die Zeit anhält“ weiterlesen

V. E. Schwab: Die Beschwörung des Lichts

Die ersten beiden Teile der Weltenwanderer-Trilogie habe ich bereits im Januar vorgestellt. Jetzt habe ich auch den im April erschienenen dritten und letzten Teil gelesen, der mit über 700 Seiten zugleich das umfangreichste der drei Bücher ist.

V. E. Schwab: Die Beschwörung des Lichts
V. E. Schwab: Die Beschwörung des Lichts (letzter Teil der Weltenwanderer-Trilogie)

Worum geht es im dritten Buch?

Im letzten Teil der Trilogie um die vier magischen Welten erwacht ein fast allmächtiges Geschöpf dunkler Magie aus dem Schwarzen London und versucht, das Rote London unter seine Gewalt zu bringen. „V. E. Schwab: Die Beschwörung des Lichts“ weiterlesen

V. E. Schwab: Die Weltenwanderer-Trilogie

Bisher sind zwei Teile der Weltenwanderer-Trilogie in deutscher Übersetzung erschienen. Der dritte und letzte Teil wird voraussichtlich im April 2018 verfügbar sein.

V. E. Schwab: Die Weltenwanderer-Trilogie
V. E. Schwab, Weltenwanderer-Trilogie
Teil 1: Vier Farben der Magie,
Teil 2: Die Verzauberung der Schatten

Worum geht es in den Büchern?

Die Autorin V. E. Schwab schreibt in ihrer Danksagung am Ende des ersten Buchs, dass sie die Idee zu dieser Trilogie als „Fantasygebräu mit Piraten, Dieben, sadistischen Königen und abgefahrener Magie“ angepriesen habe. Das ist zwar in gewisser Weise zutreffend, aber sie hat bereits mit dem ersten Teil wesentlich mehr als nur ein „Gebräu“ zustande gebracht – vielmehr ist es ein durchaus schmackhafter Trunk geworden, wie ich finde. „V. E. Schwab: Die Weltenwanderer-Trilogie“ weiterlesen

Denis Thériault: Die Verlobte des Briefträgers

Eine geradezu weltumspannende, verzaubernde Liebesgeschichte präsentiert uns Denis Thériault mit seinem Roman Die Verlobte des Briefträgers. Zentraler Ort des Geschehens ist Montreal in Kanada. Aber auch Gouadeloupe und München spielen eine Rolle. Und nicht zuletzt ziehen sich Haikus, die minimalistische Gedichtkunst Japans, als Lebensader und roter Faden durch die Erzählung.

Denis Thériault: Die Verlobte des Briefträgers
Denis Thériault: Die Verlobte des Briefträgers

Worum geht es im Buch?

Tanja arbeitet als Kellnerin in einem kleinen Restaurant in Montreal. Einer ihrer Stammgäste ist Bilodo, ein schüchterner Briefträger mit einem Faible für Kalligraphie, in den sie heimlich verliebt ist. „Denis Thériault: Die Verlobte des Briefträgers“ weiterlesen