Graeme Simsion: Der Mann, der zu träumen wagte

Die große Liebe von vor zwanzig Jahren – nie vergessen, aber im Laufe des Lebens in unerreichbare Ferne verschwunden. So scheint es zumindest zu sein, bis sie sich eines Tages wieder meldet.

Und so stellen sich die Fragen, die sich wohl jeder Mensch nach dem Ende einer Liebesbeziehung stellt: Wie wäre mein Leben verlaufen, wenn ich mich damals anders verhalten, andere Entscheidungen getroffen hätte? Können wir da wieder anknüpfen, wo unsere Verbindung damals endete? Wollen wir das überhaupt? Ist da noch etwas?

Graeme Simsion: Der Mann, der zu träumen wagte
Graeme Simsion: Der Mann, der zu träumen wagte

„Graeme Simsion: Der Mann, der zu träumen wagte“ weiterlesen

Kevin Sands: Der Blackthorn Code

Gleich mit seinem ersten Buch weiß Kevin Sands zu begeistern: „Der Blackthorn Code – Das Vermächtnis des Alchemisten“ wird von einigen Rezensenten bereits als „der Da Vinci Code für junge Leser“ bezeichnet. Und dieser Vergleich ist gar nicht verkehrt, wie ich finde.

Kevin Sands: Der Blackthorn Code - Das Vermächtnis des Alchemisten
Kevin Sands: Der Blackthorn Code – Das Vermächtnis des Alchemisten

Die Geschichte

London im Mai 1665: Christopher Rowe ist ein Waisenjunge, der das Glück hat, von einem liebevollen und bibliophilen Apotheker als Lehrling ausgesucht zu werden. Umgeben von Büchern, Pulvern und Elixieren lernt Christopher jeden Tag neue faszinierende Dinge, auch wenn das Leben in dieser Zeit für ein Kind in seiner Lage alles andere als angenehm ist. „Kevin Sands: Der Blackthorn Code“ weiterlesen