Der Buchspazierer von Carsten Henn

Der Buchspazierer – mit diesem Roman schenkt uns Carsten Henn ein kleines erzählerisches Juwel. Ein Buch über die Macht der Freundschaft und den Zauber des Lesens. Alle Menschen, die Bücher lieben, werden große Freude daran haben. Und ganz besonders erfreut es eine alte Buchhändler-Seele wie mich.

Carsten Henn, Der Buchspazierer
Der Buchspazierer von Carsten Henn – Titelbild auf dem Schutzumschlag.

Der Buchspazierer – Buch und Inhalt

Der Buchspazierer heißt eigentlich Carl Christian Kollhoff, auch wenn auf dem Klingelschild seiner Wohnung E. T. A. Kollhoff steht. Immer nach Geschäftsschluss bringt er ganz besonderen Kunden persönlich und liebevoll verpackt ihre Buchbestellungen nach Hause. Und er ist einer dieser Buchhändler, von denen wir glauben möchten, dass sie hellseherische Fähigkeiten haben. Denn er hat für seine Kunden (und nicht nur die) immer das richtige Buch parat. Ohne dass sie ihm sagen müssen, wonach sie eigentlich suchen oder sich insgeheim sehnen.

Die Namen seiner Kunden kann er sich nur schwer merken. Darum gibt er ihnen die Namen literarischer Figuren, passend zu ihren Eigenarten. Das fällt ihm viel leichter. Und so trifft er auf seiner abendlichen Bücher-Bring-Runde regelmäßig auf Effi Briest, Doktor Faustus, Mr. Darcy, Frau Langstrumpf, Herkules und viele mehr. Außerdem ist da noch die streunende Katze mit Namen Hund, die ihn oft auf einem Stück seines Wegs begleitet.

Carl Kollhoff ist eigentlich schon lange reif für die Rente. Aber ihm würden die Bücher und seine Kunden fehlen. Sein Leben hat feste Abläufe. Das gibt ihm Halt und Struktur. Er ist glücklich mit seinem Leben, wie es ist.

Doch eines schönen Tages beginnt sein Leben, sich zu verändern. Ein neunjähriges, aufgewecktes Mädchen spricht ihn an. Und damit nimmt eine Reihe von schönen und weniger schönen Ereignissen ihren Lauf, die sich nicht mehr aufhalten lassen …

Meine Meinung und Fazit

Carsten Henn, Der Buchspazierer
Der Pendo-Verlag verzichtet auf eine Folienverpackung. Schließlich hat das Buch einen sehr schönen und funktionalen Schutzumschlag. Also weg mit dem Plastik!

In diesem Buch stecken viele liebenswerte Details. Sowohl inhaltlich als auch in der Buchgestaltung. Zum Beispiel liebe ich es, wenn ein Buch ein Lesebändchen hat. Und dieses hat (verdienterweise) eines. Mein Kompliment gilt auch der Gestaltung des Titelbildes auf dem Schutzumschlag. Genau so stelle ich mir die beiden Hauptfiguren vor!

Die Geschichte ist so warmherzig und leicht erzählt, dass sie mich an französische Filme und Chansons mit ihrem Savoir-vivre erinnert. In manchen Eigenarten des Buchspazierers habe ich mich wiedergefunden. Und das macht dieses Buch noch beeindruckender für mich.

Vielen Dank für dieses wundervolle Buch! Es hat mein altes Buchhändler-Herz lächeln lassen und mich zu Tränen gerührt. Darum bleibt mir nur noch eines zu sagen: Kauft, lest und verschenkt dieses Buch!

Bibliographische Angaben und Bestellmöglichkeit

Carsten Henn, Der Buchspazierer
Pendo-Verlag, Hardcover mit Schutzumschlag, 224 Seiten
ISBN 978-3-86612-477-6m, Preis: 14 Euro [D]

Hier online bestellbar.