Ajahn Brahm, Master Guojun: Nur wer loslässt, kann auch fliegen

Die Bücher von Ajahn Brahm habe ich hier bereits vorgestellt. Im Lotos-Verlag ist 2019 ein weiteres Buch erschienen, das Ajahn Brahm zusammen mit Master Guojun geschrieben hat: Nur wer loslässt, kann auch fliegen. Und da mir einige Bücher von Ajahn Brahm sehr gut gefallen haben, war ich natürlich wieder einmal neugierig. Werfen wir also gemeinsam einen Blick ins Buch.

Ajahn Brahm, Master Guojun: Nur wer loslässt, kann auch fliegen
Ajahn Brahm, Master Guojun: Nur wer loslässt, kann auch fliegen

Das Buch und sein Inhalt

Die beiden Autoren erzählen in diesem Buch aus ihrem Leben, von prägenden Erlebnissen und von Schwierigkeiten, denen sie begegnet sind. Wir als Leser erfahren, wie sie damit umgegangen sind. Praktizierter Buddhismus also, wie der Untertitel bereits andeutet: Buddhistische Lebensweisheit, um Schwierigkeiten gelassen zu meistern.

Ajahn Brahm berichtet in seiner typisch lockeren, humorvollen Art aus seinem Leben. Master Guojun, einer der bekanntesten Zen-Meister im asiatischen Raum, eifert ihm hierin nach.

Das Buch ist in zwei Teile mit etlichen kurzen Kapiteln aufgeteilt. Im ersten Teil erzählt Ajahn Brahm aus seinem Leben, von Herausforderungen und Anfeindungen und wie er diesen begegnet ist.

Im zweiten Teil erzählt dann Master Guojun aus seinem Leben und seiner Ausbildung zum Chan- bzw. Zen-Mönch. Dabei schildert er uns offen und schonungslos auch von den unangehnehmen Erlebnissen und der anstrengenden Beziehung zu seinem Lehrmeister, die zum großen Teil eher einer pflegerischen Tätigkeit glich.

Meine Meinung und Fazit

Das Buch ist durchaus lesenswert, wenn man mehr über diese beiden buddhistischen Lehrmeister und ihr Leben erfahren möchte. Es sind Schlaglichter, die durchaus als Lebens- und Sinnkrisen verstanden werden dürfen. Beide zeigen uns, wie sie als Buddhisten damit umgegangen sind. Allerdings sind hier keine so direkten und praktisch umsetzbaren Handlungsempfehlungen oder Tipps zu finden. Hier müssen die Leser ihre eigenen Schlüsse ziehen und Ideen für ihr Leben entwickeln.

Meine Favoriten sind darum noch immer „Die Kuh, die weinte“ und „Der Elefant, der das Glück vergaß„.  Aus den dort enthaltenen Geschichten, Erzählungen und Gleichnissen lassen sich aus meiner Sicht wesentlich leichter Anregungen und Inspirationen für das eigene Leben ziehen. Daher ist „Nur wer loslässt, kann auch fliegen“ für mich eher ergänzende Lektüre. Mich haben die Schilderungen nicht so „gepackt“. Daher mein Tipp: Wenn du noch nichts von den beiden Autoren gehört hast, greif erst einmal zu den beiden vorgenannten Büchern – und wirf später einen Blick in dieses Buch.

Bibliographische Angaben und Bestellmöglichkeit

Ajahn Brahm, Master Guojun: Nur wer loslässt, kann auch fliegen
Lotos-Verlag, Hardcover, ISBN 978-3-7787-8288-0, Preis: 16 Euro [D]

Hier online bestellbar.