Über Datenstrand.de

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

auf Datenstrand.de findest du Informationen, Rezensionen und Tipps rund um die Themen Literatur, Film, Musik, Internet und Technik.

Darf ich mich vorstellen?

Stephan Kockmann, Gründer und Betreiber von Datenstrand.de
Stephan Kockmann,
Gründer und Betreiber
von Datenstrand.de

Mein Name ist Stephan Kockmann. Als ausgebildeter Buchhändler und Tee-Liebhaber lebe ich seit vielen Jahren meine beiden Leidenschaften (Tee und Literatur) auch online aus – zunächst durch einfache Internetseiten, später über Online-Tagebücher (Blogs) und die Sozialen Netzwerke. Anfang 2018 habe ich einen Neustart meiner Online-Projekte gewagt. Das Ergebnis siehst du dir gerade an.

Viel Spaß bei der Lektüre wünscht

Unterschrift

PS: Besuch auch mein neues Projekt Tee-Suche.de – Informationen und Tipps rund um den Tee, Tee-Literatur und schönes Tee-Zubehör.

Aktuelle Beiträge

Jojo Moyes: Nächte, in denen Sturm aufzieht

Jojo Moyes‘ aktuelles Buch „Nächte, in denen Sturm aufzieht“ erzählt eine ganz besonders anrührende Geschichte. Vordergründig ist es eine einfache Liebesgeschichte. Aber genau wie wir im echten Leben Liebe erleben, verwebt Jojo Moyes in ihrem Buch verschiedene Facetten der Liebe miteinander. Das Buch und sein Inhalt Neben der langsam wachsenden Liebe zwischen Liza und Mike …

John Flanagan: Die Chroniken von Araluen

Eine mittelalterliche Fantasiewelt mit Rittern, Königen, Prinzessinnen, wilden Wüstenvölkern, geheimnisumwobenen Waldläufern, barbarischen Kriegervölkern, Intrigen, Verbrechen, Liebe und Freundschaft. Nicht nur aus diesen Elementen hat Autor John Flanagan seine inzwischen dreizehn Bände zählende, sehr erfolgreiche Reihe „Die Chroniken von Araluen“ erschaffen. Sympathische, menschliche Charaktere und fantasievolle Abenteuer in leicht lesbarer Verpackung machen den Erfolg dieser Bücher …

Farbenfroh fröhlicher Frühling in Münster

Auf einem ausgedehnten Spaziergang zum und am Aasee in Münster gab es an einem sonnig-frischen April-Sonntag einiges zu entdecken. Ein paar Bilder habe ich mitgebracht: Vom verlorenen Kinder-Handschuh, der den Vorbeigehenden den Weg weist. Und von einem in voller Blüte stehenden Magnolienbaum, der die Spaziergänger (und natürlich auch Spaziergängerinnen) anlockte und zum Verweilen einlud. Viel …